Stephan Schottstädt, Horn

Stephan Schottstädt entschied sich nach neun Jahren Trompetenunterricht 1997 für das Horn. Schon bald wurde er Jungstudent an der HfM Köln bei Paul van Zelm und studierte dort anschließend bis zum Vordiplom. Stephan wechselte 2006 an die MH Stuttgart zu Christian Lampert, wo er 2008 sein Diplom mit Auszeichnung ablegte. Er war mehrere Jahre Hornist im Landesjugendorchester NRW sowie im Bundesjugendorchester und von 2003 bis 2009 Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie. 2004 bis 2006 spielte er als Akademist bei den Düsseldorfer Sinfonikern. Es folgten Aushilfen u. a. an der Oper Frankfurt, der NDR Radiophilharmonie und den Bamberger Symphonikern. 2008 hatte Stephan einen Zeitvertrag an der Staatsoper Stuttgart inne. Von 2009 bis 2010 war er Mitglied der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und von 2010 bis 2011 beim Staatstheater Kassel und spielt seit 2011 beim Staatsorchester Hannover. Zudem ist Stephan seit 2013 Mitglied des Orchesters der Bayreuther Festspiele und erweitert sein kammermusikalisches Schaffen mit dem Ensemble 'german hornsound'.