Sebastian Lambertz, Klarinette

Sebastian Lambertz erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht im Alter von zehn Jahren. Nach seiner Zeit als Jungstudent in Düsseldorf bei Ulf Rodenhäuser studierte Sebastian bei Martin Spangenberg in Weimar und Ralph Manno in Köln. Sein erstes Orchesterengagement trat er schon zu Studienzeiten an: Sebastian Lambertz spielte von 2010 bis 2012 im Orchester der Staatsoper Hannover Klarinette und Bassklarinette. Als Solist war er auch mit den Bergischen Symphonikern zu hören. Schon lange gilt sein Interesse nicht nur der Musik, sondern der Kunst im Allgemeinen. So gründete er 2012 das „ensemble rhapsodie“ mit dem Ziel: Durch spartenübergreifendes Arbeiten und interdisziplinären Projekten eine eigene Kunstsprache zu entwickeln. 2013 gelang Sebastian Lambertz ein bedeutender internationaler Schritt. Seit September dieses Jahres studiert er bei Charles Neidich in New York.